Der Beagle – pro und contra

Der Beagle – pro und contra

Bevor Sie sich einen Beagle ins Haus holen sollten Sie sich genau überlegen welche Eigenschaften des Beagles für und welche gegen ihn sprechen. Passen die Eigenschaften des Beagles mit Ihrem Leben und Ihrem Alltag zusammen?

 

 

 

 

pro contra
sehr sozial, Familienhund, kinderfreundlich, verträgt sich gut mit anderen Hunden ist und bleibt ein JAGDHUND!
ausgeglichenes und gutmütiges, sehr freundliches Wesen Jagdhund: er jagd! Wittert der Beagle eine Fährte können selbst gut erzogene Beagle meist nicht widerstehen und sind im Handumdrehen auf und davon
schlau, lernwillig, kann rel. gut erzogen werden, da er “süchtig” nach Leckerlies ist Jagdhund: der Beagle hat Ausdauer! In allem was er tut (beim Spazierengehen; bei der Suche nach Futter…)
ideale Größe, ansprechendes Aussehen Jagdhund: braucht täglich mind. 2 Stunden Auslauf
robust, wenig anfällig für Krankheiten extrem verfressen; der Beagle frisst alles! der Beagle hat immer hunger! Nichts ist vor ihm sicher (Vergiftungsgefahr)!
Unterhaltskosten normal stur, hat seinen eigenen Kopf selbst wenn er gut erzogen wurde
genießt Streicheleinheiten, läßt Nähe zu sehr aktiver Hund, der etwas erleben will
relativ pflegeleicht, da kurzes Fell kann zum Teil extrem haaren
treu und einfach zum Knutschen Aufmerksamkeit des Halters wichtig: man muss einen Beagle immer im Auge haben, denn er frisst alles und findet grundsätzlich immer etwas fressbares
lebensfroh und aufgeweckt
eine Bereicherung für jede Familie
Das könnte Sie auch interessieren:

Comments are closed.