Erscheinungsbild und Körpermerkmale des Beagles

Ist ein Beagle schwarz weiß, wie Snoopy, sein berühmter Comic-Vertreter?

Mit nichten. Die klassiche Fellfärbung des Beagles besteht aus drei Farben – schwarz, braun und weiß. Ein eindeutiges Erkennungsmerkmal des Beagles ist seine Rute oder Schwanzspitze. Sie ist immer weiß und wird auch als “Fahne” bezeichnet.

Anhand der “Fahne”, die beim Verfolgen einer Fährte stets gerade nach oben getragen wird sind die Beagle bei der Jagd auch in höherem Gras gut zu erkennen. Alle weiteren Körpermerkmale können Sie der unten stehenden Übersicht entnehmen:

Körpermerkmale Beagle:

Größe: der Beagle wird in der Regel zwischen 33 und 40 cm groß

Gewicht: das Idealgewicht eines Beagle Weibchens liegt bei c.a. 12 bis 16 kg, das Idealgewicht des Männchens liegt bei 17 bis 27 kg

Fell: das Fell des Beagles ist kurz, dicht, glänzend und wettterbeständig

Kopf: bei der Hündin feiner proportioniert als beim Rüden, faltenfrei

Ohren: relativ große Ohren, die nach unten hängen und abgerundet sind

Maul: das Maul verfügt über ein kräftiges Gebiss. Das Maul ist weiß gefärbt

Körperbau: generell kompakt und kräftig mit eher kurzen kräftigen Beinen

Beine: kurz und kräftig mit breiten großen Pfoten

Augen: braun und relativ groß, weshalb man dem Hundeblick eines Beagles kaum widerstehen kann

Fellfärbung: mehrere Fellfärbungen sind möglich. Die Färbung aus schwarz, braun und weiß ist die bekannteste (dreifarbig/tricolor). Weitere mögliche Fellfarben sind: braun, rot und zitronengelb wobei es verschiedene Kombinationen sowie Flecken und Tüpfel gibt

Rute: die Rute eines Beagles ist sein Erkennungsmerkmal Nummer eins, denn die Rutenspitze des Beagles ist immer weiß. Die Rute selbst wirkt ebenfalls stark und kräftig. Sie wird nach oben hin getragen und nicht gerollt

Comments are closed.